Download
Geamtrangliste 10. Engadiner Gerätematch 2013
Geamtrangliste 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Auch im 2013 wurde der Gerätematch in Zuoz durchgeführt, dieses Jahr am 20.4.

Welche Überraschung - naja, der Wetterbericht hatte es lange genung angekündet... - als wir am Morgen aus dem Fenster schauten: es schneite dicke, schwere Flocken. Was der Tag uns wohl bringen wird? Werden alle angemeldeten Turnerinnen und Turner anreisen können? Hoffentlich kommen alle unfallfrei an.

Jedenfalls standen wir ab 7 Uhr in Zuoz bereit. Dass die Gipfeli nicht da waren, hatte nichts mit dem Schnee zu tun... Zu unserer grossen Überraschung trafen alle Teilnehmenden mehr oder weniger pünktlich in Zuoz ein, so dass die Wettkämpfe plangemäss durchgeführt werden konnten. 

Der Wettkampf ist für die TZ Engiadina-Turner immer der erste im Jahr und wird daher als Standortbestimmung genommen, für die Jüngsten auch als erste Wettkampferfahrung. 

Für alle ein besonderes Highlight war, dass die neuen Vereinstrainer gerade noch pünktlich eingetroffen waren und dank einer ausserordentlichen Nachtschicht von Daniela Bischoff für alle bereits verteilt waren oder an diesem Morgen verteilt wurden. Wow, das ist ein wunderschönes Bild!!! Das Warten und vor allem nochmal kritische Auswählen hat sich wirklich gelohnt. 

K1: hier ist die Aufregung immer besonders gut zu spüren, denn viele haben noch sehr wenig Erfahrung mit Wettkämpfen. So ist es neben dem Turnerischen eine grosse Herausforderung mit dieser Nervosität umzugehen, sowohl für die Turnerinnen und Turner als auch für die Betreuerinnen... Für das TZ gab es bei den Turnerinnen 3 Auszeichnungen zu bejubeln: Sara Schmied verpasste mit der Gesamtnote von 26.90 sogar nur ganz knapp das Podest und konnte sich über den 5. Rang freuen. Für Alina Wyss (26.20) reichte es auf den 12. Rang und Lara Richter erreichte mit 26.10 den 14. Rang und auch noch eine Auszeichnung. Die weiteren Turnerinnen des TZ: Nina Koch (16.), Alena Schmidt (17.), Seraina Agrippi (21.), Mandy t'Jong (24.), Ilaria Gruber (30.), Sina Hartmann (32.), Larissa Shkreli (34.), Gianna Grond (37.), Marah van der Valk (41.), Selina Faller (44.)Kyra Teutsch (47.) und Alani Künzli (48.). Glückwunsch an die Ausgezeichneten, allen anderen: fleissig weiter trainieren, es lohnt sich. 

Auch bei den Turnern starteten 3 Jungs vom TZ, teilweise mit ganz unterschiedlichen Resultaten. Am Schluss klassierten sie sich auf den Rängen 7 (Raffael Koch), 8 (Vasco Grond) und 9 (Francesco Domenech), auch hier sind die Wettkampferfahrungen wichtig für weitere Anlässe.

K2: Bei den Turnerinnen der K2 reichte es für Shirly Koloczey knapp nicht für eine Auszeichnung, sie klassierte sich als beste TZ-Turnerin auf dem guten 16. Rang. Ladina Käch und Jessi T'Jong (27.), Madlaina Bischoff (31.), Arina Agrippi (33.), Leonie Tramèr (34.), Jil van der Valk (36.), Maja Buff (38.), Aida Hartmann (39.), Mia Plater (41.) und Simone Buff (46.) sind die weiteren Engadinerinnen, Turner gingen in dieser Kategorie keine an den Start.

K3: Im von den Malanserinnen dominierten Wettkampf der K3 gab es 2 Auszeichnungen ins Engadin: Laura Pollak turnte mit der Gesamtnote von 35.25 auf den 9. Rang, Nina Asper erreichte mit 35.15 noch eine Auszeichnung auf dem 12. Rang. Fabienne Alder (18.), Nikita Seibert (20.) und Michelle Odermatt als 31. waren die übrigen Starterinnen aus dem TZ. 

Bei den Jungs konnte sich Danilo Cortesi über einen Podestrang freuen: er wurde 3. bei den Turnern der K3 mit der Gesamtnote von 41.90. Herzliche Gratulation, die Freude war ihm ins Gesicht geschrieben. 

K4: Hier gingen keine Turner an den Start. Bei den Turnerinnen reichte es leider nicht für eine Auszeichnung für das TZ. Hier die Rangierungen: Jessica Willia als 13., Martina Taverna (15.), Lovisa Joos und Michela Sutter als 17., und Milena Bassin (23.) reihten sich alle rangmässig relativ dicht beieinander ein. Der Schritt vom K3 ins K4 ist relativ gross, auch hier heisst es dran bleiben und fleissig weiter trainieren. 

K5: diese Kategorie war in Schierser Hand. Larissa Knörr als 10. verpasste die Auszeichnungen knapp. Die Gesamtnote von 35.25 reichte vor allem aufgrund der Ringnote haarscharf nicht für mehr. Die übrigen Engadinerinnen klassierten sich eng beieinander: Aline Cortesi (18.), Stefanie Koller (19.), Veronica Copes (20.) und Franca Trepp (21.) sowie Luisa Fent als 24. 

K6: hier konnte mit Selina Pfäffli nur eine Turnerin des TZ an den Start gehen. Sie erreichte mit der Gesamtnote von 34.00 den 11. Rang. Deborah Follador musste aufgrund einer Verletzung den Wettkampf noch auslassen.

K7: Hier gingen 2 Turnerinnen vom TZ an den Start. Amanda Schär gelang ein guter Wettkampf mit einer Gesamtnote von 36.30, welche sie auf den 2. Rang brachte. Corina Barandun turnte erstmals in der höchsten Kategorie und musste feststellen, dass hier noch viel Luft nach oben ist. Mit der Gesamtnote von 34.85 gab es den 5. und letzten Rang in dieser Kategorie. 

Auch Diego Giovanoli startet dieses Jahr in der K7. Er konnte sich an einzelnen Geräten mit Daniel Guntli, dem 2. Starter dieser Kategorie gut messen, in anderen ist noch ein deutlicher Unterschied zu erkennen. Auf Podest reichte es ihm bei 2 Startern natürlich :-) 

In den anderen Kategorien gingen keine TZ-TurnerInnen an den Start. 

 

Glückwunsch an alle zu ihrer Leistung, zu den Medaillen und Auszeichnungen. Es war ein schöner Wettkampftag, der allen auch aufgrund des akuten Wintereinbruchs in Erinnerung bleiben wird. 

Ein ganz grosses Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, an die ganze Küchencrew, die wieder viel Lob für die gute Verpflegung ernten durfte, an alle Bäckerinnen und Bäcker, die mit viel Arbeit tolle Kuchen zauberten und damit unsere Gäste verwöhnten. Ohne Euren riesigen Einsatz wäre so ein Wettkampf gar nicht möglich.