St. Galler Kantonalmeisterschaften 2011 Mels

Am Sonntag, 4. September, stand für die Turnerinnen der K5-K7 sowie Diego die SG Kantonalmeisterschaft in Mels auf dem Programm, der 3. SM-Qualifikationswettkampf.

Am Vormittag turnten parallel die Turnerinnen des K5 sowie K6.

Diego del Negro betreut seit einigen Monaten die K5 am Kaderweekend und öfters auch im Training, da immer mehr Turnerinnen nachrücken und die Betreuung für Urs alleine nicht mehr möglich ist. So übernahm er die Betreuung der Turnerinnen an diesem Wettkampf. So ganz zufrieden war er nicht mit den Leistungen seiner Girls. Franca Trepp zeigte eine sehr gute Leistung am Boden mit einer Note von 9.10, musste sich an den anderen Geräten mit Noten von 8.60 bis 8.75 zufrieden geben, was mit der Gesamtnote von 35.20 und dem 34. Rang knapp nicht in die Auszeichnungen reichte. Die Dichte im K5 ist enorm, hier ist ein grosser Konkurrenzkampf um die SM-Plätze zu spüren. Die übrigen Turnerinnen des TZ erreichten Ränge zwischen 51 und 65 und konnten damit ganz klar ihre Fähigkeiten nicht abrufen. Ob sie zu oft an den Boden greifen mussten oder zu nervös turnten weiss wohl nur jede selber zu beantworten. Chiara Trepp ist zur Zeit verletzt und konnte diesen Wettkampf nicht bestreiten, hoffentlich erholt sie sich bis zu den Bündnermeisterschaften, so dass dort alle Engadinerinnen nochmals ihre Leistungen zeigen können.

Corina turnte erstmals einen Wettkampf im K6. Nach langer Verletzungspause kehrt sie so zurück um sich in Ruhe auf die neue Saison vorzubereiten. Dass sie wieder bereit ist und auch motiviert ist, zeigte sie in Mels. Mit Noten zwischen 8.95 und 9.20 verpasste sie die Auszeichnung um 0.05, wenn sie am Reck nicht von der Stange gehüpft wäre... An den Schaukelringen gelang ihr ein sehr guter Einstieg in den Wettkampf, hier erhielt sie mit 9.10 auch eine entsprechende Note. Der Sprung war noch etwas zögerlich, hier verletzte sie sich im Frühling und braucht noch das Vertrauen, dass hohe Flüge ohne Verletzung möglich sind. Dennoch sind die beiden 8.95 am Sprung und Reck Belohnung für eine saubere Übung. Am Boden gab es dann noch eine 9.20, was zur Gesamtnote von 36.20 reichte. Mit dem 12. Schlussrang - 5. Bünderin - waren sie und ihr  Betreuer Urs sehr zufrieden, die Bündnermeisterschaften können kommen.

Amanda turnte erneut einen hervorragenden Wettkampf in der K7. Der 4. Schlussrang, 2. Bünderin, spricht für sich. Mit der Gesamtnote von 37.15 kann sie mehr als zufrieden sein. Noten von 9.05 am Reck, 9.15 an den Ringen, 9.35 am Sprung und sensationellen 9.60 am Boden lassen erahnen, in welcher Form sie sich befindet und so können wir uns auf einen tollen Wettkampf in Schiers freuen. Sie turnt locker, wirkt auch vor dem Wettkampf entspannt. Wir freuen uns und werden die Ränge in der Halle in Schiers sicher füllen.

Diego ging etwas angeschlagen in den Wettkampf. So lassen sich die beiden Noten von 8.30 und 8.65 am Sprung bzw. Barren wohl erklären, ansonsten gab es aber auch 9.0 am Reck, 9.20 am Boden und 9.25 an den Ringen, was zur Gesamtnote von 44.40 reichte. Als 2. der Bündner Turner darf Diego sicher zufrieden sein, in der Gesamtrangliste gab dies den 11. Schlussrang.

 

Die Bilanz des Wettkampfes fällt unterschiedlich aus. Von sehr zufrieden bis nicht zufrieden war alles zu hören. Da bleibt noch ein bisschen was zu tun für die Betreuer bis zu den Bündnermeisterschaften in Schiers... Hoffen wir, dass alle Turnerinnen und Turner des TZ bis dahin wieder fit und gesund sind und ihre volle Leistung abrufen können.