Minicup Scuol

Am Samstag 9.6.2012 fand nach mehreren Jahren Unterbrechung wieder ein Wettkampf in Scuol statt.

Dieser war als Minicup für die Turnerinnen und Turner der Kategorien K1-K4 ausgeschrieben.

Es ist schön, dass auch diese Kategorien wieder einen Wettkampf im Frühsommer bestreiten können damit es nicht eine Wettkampfpause vom April bis September gibt.

So war die Beteiligung mit Turnerinnen und Turnern aus Davos, Sent-Scuol und vom TZ Engiadina auch ansprechend gross.

T1: bei den Jüngsten war die Nervosität gross, für viele war dies erst der 2. Wettkampf. Für das TZ Engiadina gab es 5 Auszeichnungen zu bejubeln. Bestplatzierte Turnerin aus dem TZ war Jil van der Valk mit der Gesamtnote von 25.90 auf dem 8. Rang, wobei die Sprungnote von 9.25 besondere Beachtung verdient. Mit dem Minimalunterschied von 0.05 lagen auf dem 9. Rang gleich zwei Turnerinnen des TZ: Sara Schmied und Leonie Tramèr erzielten die Gesamtnote von 25.85. Auch Mia Plater auf dem 12. und Maja Buff auf dem 13. Rang mit Gesamtnoten von 25.45 bzw. 25.40 erturnten sich weitere Auszeichnungen.

Lara Cantoni, 20., Lara Richter, 21., Aida Hartmann, 22., Simone Buff, 25., Laura Stepanovic, 27. und Sina Hartmann, 29., Seraina Agrippi als 34. und Kyra Teutsch als 38. runden die Rangliste der Oberengadinerinnen ab. Herzlichen Glückwunsch allen zu ihrer Leistung. Das Teilnehmen, das sich im Turnbody den Kampfrichtern und Zuschauern zu präsentieren, fordert doch einiges von den Kindern und ist deshalb schon sehr zu bewundern.

Knaben nahmen im K1 keine vom TZ teil.

K2: hier beginnt nun der Sturm des TZ auf's Podest:

im ersten Rang landete mit der Gesamtnote von guten 26.30 Fabienne Alder. Mit Nikita Seibert auf dem Silberplatz war eine weitere Turnerin vom TZ auf dem Podest. Sie erzielte die Gesamtnote von 25.55 und teilte sich diesen Platz mit einer Turnerin aus Scuol. Weitere 4 TZ-Turnerinnen erhielten eine Auszeichnung: Marlene Ott, 25.10 und 5. Rang, Nina Asper, 24,85 und 7. Rang, Michelle Odermatt, 24.70 und 8. Rang und Valentina Baumann, 24.35 und 12. Rang waren die Noten und Ränge, welche eine Auszeichnung erhielten.

Briana Simonelli, 17., Jessi t'Jong 18., Arina Agrippi, 19., Beatriz Lopez, 22. und Sarah Jane Reinhold, 23., Sandra Keller, 28., Madlaina Bischoff, 29., Sélin Rodigari 34., Serena Zanolari, 35., Sara Zanolari, 36. und Simona Gruber, 37. sind die weiteren Ränge der TZ-Turnerinnen.

Bei den Knaben des K2 gewann Danilo Cortesi mit der Gesamtnote von 34.90 vor Quirin Agrippi mit 34.20, die Knaben turnen ein Gerät mehr als die Mädchen.

Allen Turnerinnen und Turner des K2 gratulieren wir zur Leistung, den Medaillengewinnerinnen und Ausgezeichneten ein besonderer Glückwunsch.

K3: Auch hier gab es eine Siegerin vom TZ zu bejubeln: Jessica Willi gewann mit der Gesamtnote von 35.55 vor Martina Taverna mit 35.45. Lovisa Joos erreichte mit 35.15 den guten 4. Rang. Michela Sutter, 34.65 und 6. und Jenny Ruffner, 34.60 und 7. waren die weiteren Turnerinnen mit Auszeichnungen.

Die Rangierungen der weiteren TZ-Turnerinnen: Milena Bassin, 13., Laura Pollak, 16. und Annika Veclani 17. Glückwunsch auch diesen Girls.

K4: Auch in dieser Kategorie gewann eine Oberengadin Turnerin: Stefanie Koller erreichte mit 35.90 den ersten Rang, knapp vor Riccarda Kühni mit 35.80 als zweitklassierte. Mit Anita Ruffner, 35.50 und 4. Rang gab es noch eine Auszeichnung zu feiern. Julia Rade erreichte den 11. Rang.

 

Mit gesamthaft 8 Podestplätzen und 13 Auszeichnungen war der Wettkampf für das TZ sehr erfolgreich. Jetzt heisst es fleissig weiter trainieren, damit dann auch im Herbst der Vergleich mit anderen Riegen erfolgreich verlaufen kann.

 

Download
Rangliste Scuol K1,K2
RanglisteK1K2final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.9 KB
Download
Rangliste K3, K4
RanglisteK3K4_K3final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 KB